Willkommen, Gast 2!
nicht angemeldet
name: Gast 2 [ändern]
[anmelden]

aktuell: Home > Wissen > Geschichte >

< Einigung Deutschlands Massenparteien und Wahlrecht >
Navigator Geschichte
 
7.Klasse
8.Klasse
Details
Datum: 2008-11-28
Details: Geschichte-Unterricht

Aufrufe: 1926

Der Aufstieg der Vereinigten Staaten zur Großmacht begann in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sie betrieben eine so genannte Isolationspolitik, in der sie alle europäischen Einmischungsversuche in Amerika bekämpften und selbst die Vormachtstellung auf dem amerikanischen Kontinent anstrebten. Die Monroe-Doktrin (1823 – benannt nach dem amerikanischen Präsidenten Monroe) besagt, dass sich die USA nicht in europäische Verhältnisse einmischen würden, und im Gegenzug auch keinem europäischen Staat die Einmischung in die USA gestatten (besonders England, Irland, Schottland, Deutschland). Man stieß außerdem immer mehr in den Westen vor und drängte die eingeborenen Indianer rücksichtslos zurück. Man sammelte sie in reservaten. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts breiteten die USA ihr Staatsgebiet nach Westen bis zum stillen Ozean aus. Damit gerieten die Indianer völlig unter die Herrschaft des weißen Mannes.

Zwischen 1820 und 1860 wanderten etwa fünf Millionen Menschen ein – die meisten aus Europa.

Untereinträge



Amerika und Sklaven
Kultur und Wissenschaft am Ende des 19. Jhd.
Historismus

Jugendstil

Frezeitgestaltung
Hygiene

wissen > deutsch > naturalismus (1882-1906) > hanneles himmelfahrt
Bereits ein symbolistisches Märchendrama, aber mit den Stilformen des Naturalismus. Es schildert die Todes- bzw. Himmelssehnsucht eines 14-jährigen Mädchens.... [weiterlesen]
sonst noch online: 0Laden...
nachrichtenfenster
nachricht hinzufügen
Laden...
Website © 2017 by David Zweiker. Kontakt