Willkommen, Gast 3!
nicht angemeldet
name: Gast 3 [ändern]
[anmelden]

aktuell: Home > Wissen > Geschichte > Kaiser Franz Joseph I.

Kaiser Franz Joseph I.

< Aufteilung Afrikas vor 1914  >
Navigator Geschichte
 
7.Klasse
8.Klasse
Details
Datum: 2009-02-06
Details: Geschichte-Unterricht

Aufrufe: 3364
 

1830 gebar Erzherzogin Sophie durch Erzherzog Karl Franz (Bruder des Franz I) den Kaiser Franz Joseph I. Vor Franz I war Ferdinand I, der „Gütigen“ Kaiser, der ein bisschen unfähig und krank war. Dieser tankte 1848 ab und Franz Joseph I wurde Kaiser.

Mit Sissy ist es das berühmteste Kaiserpaar. Als Franz Joseph ein Kind war, hatte er eine starke Erzieherin und erzog ihn rau (Spazierengehen im Winter, Lüften). Der Arzt meinte, er sollte verweichlicht erzogen werden, die Erzieherin wehrte sich aber dagegen. Mit wenigen Monaten interessierte Franz Joseph sich schon fürs Militär. Er durfte nicht mit allen Kindern spielen und begann schon mit vier Jahren den Militär-Unterricht. Er war sehr gewissenhaft und pflichtbewusst. Die Kinder mussten auch Theater spielen, um selbstbewusst zu werden. Es fanden auch Bälle für Kinder statt.

Mit 12 hatte er schon 50 Wochenstunden (Deutsch, Französisch, Tschechisch, Ungarisch, Latein, Geschichte, Geografie, Rechtskunde, Politwissenschaften, Religion, Physik, Chemie, Mathematik, Militär, Reiten, Tanzen). Am 2. Dezember tankte sein Cousin Franz Ferdinand ab, Franz Karl (Franz Josephs Vater) verzichtete, Franz Joseph I wurde Kaiser. 1851 wurde ein Attentat auf ihn verübt; aus Dankbarkeit, dass ihm nichts passiert war, ließ er die Motivkirche erbauen. Er hatte einige Affären gehabt. 1853 lud Sophie ihre Schwester mit den Töchtern Helene und Elisabeth („Sisi“) nach Bad Ischl ein. Sophie wollte, dass Helene die Frau des Kaisers wird, Franz Joseph verliebte sich aber in Elisabeth. Sie war nicht so begeistert, Kaiserin zu werden. Die Verlobung erfolgte jedoch und 1854 in der Augustinerkirche die Hochzeit. 1855 gab es die erste Tochter Sophie. Ihre Flitterwochen verbrachte das Ehepaar im Schloss Lachsenburg. 1856 kam die zweite Tochter Gisela auf die Welt, 1858 der erste und einzige Sohn Rudolf. 10 Jahre später bekam Sisi die Tochter Marie Valerie (1868). Sisi sorgte für die Erziehung. Sophie und Gisela erkrankten bei einem Staatsbesuch und Sophie starb leider.

Rudolf brachte sich um. Er war mit Stephanie von Belgien verheiratet, bekam durch Affären Geschlechtskrankheiten und brachte sich gemeinsam mit seiner letzten Geliebten Mary Vtsela um (2889 in der Mayerburg).

Die Kaiserin wurde in Genf von Luigi Lucheni getötet. Er wollte zuerst jemanden anderen umbringen, dieser erschien jedoch nicht. Sisi wurde durch eine Feile getötet und verstarb auf einem Schiff 1898. 1914 gab es das Attentat von Sarajewo. 1916 starb der Kaiser an einer Lungenentzündung (seine erste Krankheit, zuvor war er immer gesund gewesen).

wissen > geografie > tncs > die bedeutung von transnationalen konzernen
TNCs sind große Konzerne die zwar einen Sitz im eigenen Land haben (Muttergesellschaft), jedoch ihre strategische Unternehmungsplanung weltweit ausrichten und sich verbreiten (Tochtergesellschaften). Die Zahl der Global Players (=TNCs) ist in den zwei Jahrzehnten blitzartig in die Höhe geschossen,... [weiterlesen]
sonst noch online: 0Laden...
nachrichtenfenster
nachricht hinzufügen
Laden...
Website © 2017 by David Zweiker. Kontakt